Hysterie und Massenwahn – struktureller Rassismus am #Breitscheidplatz

Kaum mehr als 24 Stunden ist es her. Eigentlich die Zeit, um zu trauern. Doch ich bin kein Angehöriger. Keine Person aus dem nächsten oder übernächsten Kontaktkreis der Getöteten Menschen vom Breitscheidplatz. Als Journalist habe ich auf die Dinge zu blicken, die passieren und nicht Teil davon zu sein. Kaum … Beitrag lesen

Wohnrisiko Berlin

Wohnen in Berlin ist toll – eine Wohnung finden aber ist die Hölle. Jeder, der sich durch die Onlineportale und Massenbesichtigungstermine gearbeitet hat, kann ein Lied davon singen. Im Durchschnitt zieht jeder Deutsche rund 4,5 Mal in seinem Leben um. Das sagen Studien. Durchschnittlich bin ich also nicht. In insgesamt … Beitrag lesen

Mitten unter uns – einen Abend auf der Flucht sein

Es gibt kein „Die“ – es gibt kein „Wir“. An diesem Abend sitzten ALLE in einem Boot. Geflüchtete. Theaterbesucher. Politiker. Richter. Verwaltungsbeamte. Und es wird ziemlich eng. Sebastian Nüblings Stück „In unserem Namen“ Warum ist das eigentlich alles so kompliziert mit den Flüchtlingen? Und warum fällt uns das erst seit … Beitrag lesen

Kein Freund, kein Helfer

Meine Uniprofessorin sagte mal, ein Journalist solle auf mindestens fünf Demonstrationen gewesen sein. Mittlerweile habe ich aufgehört zu zählen und doch gibt es immer wieder etwas “Neues” zu erleben. Heute war ich wieder zwischen den Fronten von #Bärgida und #NoBärgida unterwegs. Kann es an schwarzer Hose, Jacke und Hoodie gelegen … Beitrag lesen

Danke, Herr von Bülow!

In Redaktionen spricht man schon mal von “Pietätshalde”. Gemeint ist die Schublade oder der Dateiordner mit vorbereiteten Nachrufen, die nur noch grob ergänzt werden müssen, für den Fall, dass eine bekannte Person dann doch verstorben ist. Der falsche Knopf zur falschen Zeit lässt da schon einmal jemanden zu früh aus … Beitrag lesen

Hungerstreik am Brandenburger Tor: Flüchtlinge protestieren

Mit einem Hungerstreik protestieren seit dem Nachmittag des 9. Oktober 2013 rund 25 Flüchtlinge am Brandenburger Tor. Die Flüchtlinge stammen aus unterschiedlichen Ländern. Ihr Protest soll auf die rechtliche Situation der Flüchtlinge hinweisen, aber auch deutlich machen, wie die Kriege und die internationalen Wirtschaftssysteme dazu führen, dass sich Menschen auf die … Beitrag lesen

Mein stiller Protest – Tag 1 // My silent protest – day 1

Von 19:08 Uhr bis 20:00 Uhr stand ich heute in Sichtweite der US-Botschaft auf dem Pariser Platz in Berlin. Dies ist meine Art, auf den bevorstehenden Krieg in Syrien zu reagieren. Gleichzeitig ist es meine Demonstration gegen die vorausgegangenen Verletzungen der Pressefreiheit. Die britische Zeitung Guardian musste auf Geheiß des … Beitrag lesen

Verbrannte Wörter – Verbrannte Menschen

1933 – 1945 Das System verbrannte Bücher. Das System bestimmte, wer in den Medien zu Wort kommen durfte. Das System täuschte ein Volk. Das System beherrschte die Gedanken. Das System verbrannte Menschen. Im Krieg – in Lagern – im eigenen Land und weit davon entfernt. Soldaten sind Mörder – von … Beitrag lesen