Lieber einen Horrorclown, als das!

Angst ist individuell – Angst ist nicht rational. Wäre Angst rational, dann verließen wir wohl das Haus jeden Morgen im Laufschritt – flüchtend vor der Unfallgefahr im Haushalt, nur um sogleich Todesängste im unerbittlichen Straßenverkehr auszustehen, der tausende Menschenleben jährlich beendet.
Gehen Sie also sorgsam mit ihren Ängsten um. Lassen Sie sich nicht auf zu viele Ängste ein, denn dann geht ihnen die Lebensqualität verloren. Oder versuchen Sie anstatt der Angst vor einem Horrorclown einmal eine reale Bedrohung nachzuvollziehen.
Die Thüringer Landtagsabgeordnete Katharina König, wurde in dieser Woche Zielscheibe einer Neonazi-Band. Stellen Sie sich vor, es taucht ein Lied mit Mordphantasien auf, die exklusiv Ihnen gewidmet sind. Gröhlende Konzertbesucher saufen die Texte – pardon – saugen die Texte auf und phantasieren anschließend darüber, wie dringend Sie ermordet werden sollen. In Abstufungen halten viele Menschen, die sich gegen Rechts engagieren oder in der Geflüchtetenhilfe aktiv sind, Bedrohungen der rechten Szene und von Alltagsrassisten aus. Und Sie haben Angst vor einem Horrorclown?


Ganz ungeschminkt trat in dieser Woche dann ein Clown aufs Podium, dessen Nummern neben schlechtem Englisch und gelebter Ahnungslosigkeit in Sachen Internet, nun auch Rassismus und öffentlich zelebrierten Sexismus umfassen. Gut – vor dem Grinsen von EU-Kommissar Günther Oettinger mag es manch einen ja schon gruseln – aber warten Sie ab, bis er den Mund aufmacht.

Oder stellen Sie sich vor, wie bei einem Flensburger Rentnerehepaar plötzlich das Sondereinsatzkommando vor der Tür steht und dem 73-jährigen Mann und seiner 69-jährigen Ehefrau eine Ladung Waffen abnimmt. Als getreue Reichsbürger phantasieren sie vom Staat Preußen. Clowns der ganz besonderen Sorte. Immerhin: weder Polizisten, noch Passanten wurden bei der Razzia getötet.

Da wirkt doch ein Horroclown direkt sympathisch. Einen Horrorclown sehen Sie wenigstens nicht kommen. Der ist irgendwann einfach da. Falls Sie überhaupt so einen Zufallstreffer landen.
Ein Horrorclown hat auch kein maßgebliches politisches Amt inne, das ihren Alltag betreffen könnte. Horrorclowns sind eindeutig maskiert und Ihnen wird sofort klar: jetzt wird es ernst. Bei Reichsbürger-Rentnern merken Sie das unter Umständen erst, wenn der erste Schuss fällt.
Und anders, als bei Herrn Oettinger nimmt Ihnen auch niemand den Einsatz von Pfefferspray gegen einen bewaffneten Horrorclown übel.

(Glosse – Aufgabenstellung im Rahmen meines aktuellen Studiums)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen