von der Leyens offener Brief

Immer wieder fallen Soldat_innen durch seltsame Rituale und Gruppendynamiken auf, bei denen die Menschenwürde verletzt wird. Menschen aus dem direkten Umfeld schweigen und verstehen es als “Korpsgeist”, wenn andere erniedrigt werden. Rechtsextremismus ist ein weiteres Phänomen, das es regelmäßig in die Medien schafft. Nun zeigen sich Soldat_innen pikiert darüber, dass … Beitrag lesen

Der Rechenfehler mit den 11.480.000 Leben

Die Würde des Menschen ist unantastbar. So schreibt es das Grundgesetz. Verfassungsrichter entscheiden, dass Leben nicht gegeneinander aufgerechnet werden dürfen. Wenn jedes Leben gleichrangig neben dem anderen steht, dann verbietet sich die Rechnung mit 164 geopferten Leben, um 70.000 andere Leben gerettet zu haben. Jedem einzelnen dieser Überlebenden sollte sich … Beitrag lesen

Konferenz: Frieden und Abrüstung

Heute beginnt in Berlin die “Friedens- und entspannungspolitische Konferenz” der Partei “Die Linke” in Berlin. An diesem Wochenende gibt es zahlreiche Podiumsdisukussionen rund um die Kriegsführung Deutschlands. Informationen zur Veranstaltung und das Programm Am Samstag werde ich gemeinsam mit Jürgen Heiducoff über den Afghanistaneinsatz berichten.

Das Foulspiel der #BReg gemeinsam mit #BMVg

Ein Tag – vier Zeugen. Das stramme Programm ist angesichts von nur noch knapp 20 verbleibenden Sitzungsterminen für den NSA-Untersuchungsausschuss einfach notwendig. Schöner aber wäre, wenn die Sitzungszeit effektiv genutzt werden könnte. Leider waren zwei der drei Zeugen nur zu einem gut: Zeit schinden, statt Aufklärung ermöglichen. Wer auch immer … Beitrag lesen

“Politiker”, die vom schießen faseln …

In unseren politischen Ansichten könnten wir nicht weiter auseinander liegen. Was unser Menschenbild angeht ganz sicher ebenfalls nicht. Doch leider teilen wir die Nationalität – sind gebürtig Deutsche. Doch warum käme dem einen Deutschen nie der Sinn, den Einsatz von Waffen an der Grenze gut zu heißen und warum würde … Beitrag lesen

Worte finden – eine Absage an die “Veteranen-Arbeit”

7 Jahre nach Rückkehr aus dem letzen Einsatz und mehr als 2,5 Jahre nach dem Eingeständnis, dass mich eine Erkrankung zu einem Betroffenen, statt nur zu einem Beobachter gemacht hat, wird mein Weg nicht über einen Zusammenschluss und eine (Veteranen-) Gruppe laufen. Jedenfalls nicht heute. Wo immer ich kann unterstütze … Beitrag lesen

Twittersuche & meine Arbeit

Twitter ist mein Medium. Ich bin Onlinejournalist und habe in der 140-Zeichenflut einen wesentlichen Kanal für meine Arbeit seit Jahren aktiv. Doch immer wieder gibt es Dynamiken auf dieser Plattform, die mich in der Arbeit behindern. Heute bemerkte ich das wieder einmal am Hashtag #Intelexit. Es geht dabei um eine … Beitrag lesen

3sat nano “Unterschätztes Risiko”

“Die Bundeswehr gab übrigens an, das aus verschiedenen terminlichen Gründen bis auf weiteres kein Ansprechpartner zur Verfügung steht.” Das Fazit des Beitrags zog die Bundeswehr selbst und es hätte treffender kaum sein können. Im Beitrag geht es um ein sehr sensibles Thema: Suizide von aktiven und ehemaligen Soldaten. Auch, wenn … Beitrag lesen

Tage, wie dieser

Es sind Tage, wie dieser, die Anlass zur Hoffnung geben, denn die parlamentarische Kontrolle schafft zumindest Anklagen gegen den Dienst, der seine Befugnisse weit überschritten hat. Überschritten und die Grenzen des Grundgesetzes missachtet – wie weit von Menschenrechten, ist noch unklar. Doch ich könnte weinen, wenn ich sehe, dass die … Beitrag lesen

Wenn ein Klischee Leben kostet

Rollenbilder und Klischees – wer Sie bedient hat es leichter im Leben. Für die, die darunter zu leiden haben, wird es mitunter lebensgefährlich. Oder endet tödlich. Unser Alltag wird leichter, wenn wir gewisse Rollenbilder erfüllen und Klischees bedienen. Wir sind leichter einzuordnen, denn unser Gegenüber hat bereits Handlungsmuster gelernt und … Beitrag lesen